0 76 60 / 920 89 89 info@miz-st-peter.de

Fachärzte

Wir bieten Ihnen eine wohnortnahe und umfassende fachärztliche Versorgung.

Bitte bringen Sie zum Termin eine Überweisung Ihres Hausarztes mit.

DR. MED. CAROLA SCHIEBEL
FACHÄRZTIN FÜR ORTHOPÄDIE
UND UNFALLCHIRUGIE
SPEZIELLE UNFALLCHIRUGIE

 

Sprechzeiten
Mi. 8.30 – 12.30 Uhr

Werdegang

Berufliche Tätigkeit:

Studium

  • Universität Ulm

Facharztausbildung:

  • Kreiskrankenhaus Biberach, Chirurgie
  • Universitätsklinikum Münster, Orthopädie
  • Katharinenhospital Stuttgart, Unfallchirurgie
  • Universitätsklinikum Tübingen, Orthopädie

Weiterbildung Spezielle Unfallchirurgie:

  • Klinikum Esslingen, Unfallchirurgie

seit 2013 ärztliche Mitarbeiterin Praxis Dr. Feil, Freiburg

ANNINA WARWEL

FACHÄRZTIN FÜR
FRAUENHEILKUNDE
UND GEBURTSHILFE

Sprechzeiten
Do. 8.30 – 11.30 Uhr

Werdegang

Medizin-Studium
1989-1997
Freie Universität, Berlin und Humboldt-Universität, Berlin

2000
Vollapprobation, Ärztekammer Berlin

Facharztausbildung
Gynäkologie Krankenhaus Neukölln, Örtlicher Bereich Mariendorfer Weg, Berlin und Kreiskrankenhaus Emmendingen

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe 2006

Fachärztliche Tätigkeit

Kreiskrankenhaus Emmendingen

Niederlassung in eigener Praxis seit 2007

Mitgliedschaften

DGGG, Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie und Kolposkopie

DR. MED. STEFAN CARL

FACHARZT FÜR UROLOGIE

Sprechzeiten
Di. 8.30 – 12.30 Uhr

 

Werdegang

April 1984 – April 1991
Medizinstudium an der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg

September 1987 – Sept. 1988
Jahresstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes zum Studienaufenthalt an der Med. Fakultät der Univ. Montpellier, Frankreich

März 1990 – Juni 1990
Auslandsaufenthalt als médecin stagiaire, Universität Lausanne, Schweiz

April 1991
3. Medizinisches Staatsexamen Note: gut

Juli 1991 – Oktober 1992
Tätigkeit als Arzt im Praktikum an der Allgemeinchirurgischen Klinik der Städt. Kliniken Wiesbaden, Prof. Dr. Peters

ab November 1992
Wissenschaftlicher Angestellter an der Chirurg. Klinik, Abt. Urologie der Univ. Heidelberg, Prof. Dr. Staehler

Dezember 1992
Abschluß der Dissertation Thema: Auswirkungen der cytostatischen Therapieschemata auf das Lungenparenchym bei intrapulmonalen Metastasen

Januar 1999
Facharztprüfung Urologie

Juni 1999
Prüfung zum Europäischen Facharzt(Fellow of the European Board of Urology)

Januar 1999 – März 2001
Sektionsleiter Neurourologie, Abt. Urologie der Univ. Heidelberg

seit  April 2001
Urologische Gemeinschaftspraxis mit Dr. Forth Belegarzt am KKH Emmmendingen

DR. MED. JOHANNES ANDREAS

FACHARZT FÜR UROLOGIE

Sprechzeiten
Di. 8.30 – 12.30 Uhr

 

Werdegang

Geboren 1966 in Karlsruhe, verheiratet, Vater von 3 Kindern

1985-1993
Medizinstudium an der Med. Fakultät der Universität Grenoble (Frankreich),der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg, in Sion (Schweiz) und Durban (Südafrika)

1994-1995
Chirurgische Universitätsklinik der Universität Heidelberg

1995-1997
Urologische Klinik der Universität Heidelberg

1997
Promotion

1997-2002
Assistenzarzt an der Urologischen Klinik des Zentral-krankenhauses Sankt-Jürgen-Straße in Bremen

2002
Facharzt für Urologie

2004
Europäische Facharztprüfung und Anerkennung als „Fellow of the European board of Urology“ (FEBU)

2002-2007
Oberarzt bzw. leitender Oberarzt und stellvertretender ärztlicher Direktor der Urologischen Klinik im Klinikum Bremen Mitte

Seit 2008
Gemeinschaftspraxis mit Dr. med. Stefan Carl und Belegarzt im Kreiskrankenhaus Emmendingen

Seit 2016
Gemeinschaftspraxis mit Dres. Stefan Carl und Dr. Michael Meilinger

Tätigkeitsschwerpunkte

Diagnostik und Therapie urologischer Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Fertilitätsstörungen, erektiler Dysfunktion und Hormonstörungen (Aging male)
Minimalinvasive endoskopische, laparoskopische und mikrochirurgische Operationsverfahren

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Deutsche Gesellschaft für Andrologie (DGA)
Europäische Urologische Gesellschaft (EAU)
Bund Deutscher Urologen (BDU)
Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Urologen (AGNU)
Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit e.V. (ISG)

DR. MED. MICHAEL MELLINGER

FACHARZT FÜR UROLOGIE

Sprechzeiten
Di. 8.30 – 12.30 Uhr

 

Werdegang
1996 – 2003
Vorklinisches und Klinisches Studium Universität Ulm,
Université de Bordeaux II, Frankreich, Studienaufenthalt Universität Nanjing, China (Visceralchirurgie, Traditionelle Chinesische Medizin)
2004 – 2005
Assistenzarzt Chirurgie im KKH Donauklinik Neu- Ulm auf Empfehlung Prof. Dr. Gschwend
ab 2005
Assistenzarzt Urologie Universität Ulm
2005 – 2007
Urologische Wachstation, Betreuung der Querschnittpatienten RKU
2007 – 2008
Ambulanztätigkeit, Intensivstation
2006 – 2008
Urologische Kindersprechstunde
ab 2006
Lehr- und Prüfungsbeauftragter Urologie der Universität Ulm, Organisation/ Betreuung Blockpraktikum und PJ
2008
Privatassistent Prof. Dr. Dr.  R. Hautmann
ab 2009
Vorlesung im Rahmen der Hauptvorlesung (Prof. Küfer, Prof. Schrader)
Juli 2008
Promotion zum Dr. med. (Uni Ulm), magna cum laude
„Abhängigkeit der renalen Oxalatexkretion vom Säure- Basen- Gleichgewicht, eine Grundlagenstudie am Rattenmodell“ (Laborarbeit) bei Prof. Gschwend Dissertationspreis Universität Ulm 2009
25.11.2009
Facharztprüfung Urologie
ab  März 2010
Privatassistent Prof. Schrader (ehemals Charité Berlin), Privatsprechstunde und OP
Juni 2010
Operative Weiterbildung Kinderurologie Hôpital Necker enfants malades, Paris (Dr. Lottmann, Dr. Lortat-Jacob)
ab 2010
Sektionsleiter Universitäts- Kinderurologie (gemeinsam mit Dr. de Petriconi)
2012- 2016
Oberarzt Diakonie- Klinikum Stuttgart
ab 2012
Leitung endourologisches Steinzentrum, Leitung Kinderurologie, Fortbildung Greenlightlaserchirurgie Prostata (180W)
ab 2013
Etablierung Laser- Enukleationsverfahren bei großem Prostataadenom (Thulium Laser Typ Revolix) im Diakonie- Klinikum Stuttgart, Etablierung MRT- TRUS- Fusionsbiopise der Prostata im Diakonie- Klinikum Stuttgart
ab 2014
Schwerpunkt minimalinvasive Chirurgie, 3D- Laparoskopie, Hygienebeauftragter Arzt, Leitung urologisches Labor (urologische Mikrobiologie)

PRIV.-DOZ. DR. MED. HENDRIK STEGNER

ARZT FÜR
PSYCHOTHERAPEUTISCHE MEDIZIN,
PSYCHOTHERAPIE, PSYCHOANALYSE

Sprechzeiten
nach telefonischer Vereinbarung
Tel: 0 76 60 / 920 89 90

Werdegang

Geboren 11.2.1949
1968 Abitur in Bietigheim
1968 -74 Studium der Medizin in Tübingen, Berlin, Freiburg
1976  Promotion in Freiburg
1974 – 1978 Studium der Psychologie in Hamburg
1978 – 1980 Facharztausbildung zum Kinderarzt am Universftätskrankenhaus Eppendorf, Hamburg
1980 – 1981 Forschungsaufentahlt an der Universität von Californien Los Angeles
1987 Forsch ungsaufentahlt für 3 Monate Universitätskinderklinik Zürich
1988 Facharzt für Kinderheilkunde
1988 – 1992 Ausbildung am C.G.]ung Institut Zürich, Psychoanalyse
Ab 1992 Psychotherapie! Psychoanalyse in eigener Praxis
1994 Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Ab 1995 Ärztlicher Leiter der Klinik für Familienrehabilitation Kandertal (früher Glotterbad)

DR. MED. PETRA ROBBEN-BATHE
ÄRZTIN FÜR ALLGEMEINMEDIZIN
UND NATURHEILKUNDE
Sprechzeiten
Sprechzeiten: Mi. 17:00 – 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

Werdegang

Persönliche Daten
05.06.1965 geboren in Münster
verheiratet, 2 Kinder (20 und 16 Jahre)

Schulbildung
1972 – 1976    Grundschule St. Norbert Münster
1976 – 1979    Gymnasium  Kinderhaus, Münster
1979 – 1985    Bischöfl. Mädchengymnasium Münster

Studium
1985 – 1992    Medizinstudium an der Rheinisch- Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

Promotion
11.01.1993    Universität Bonn

Approbation
01.01.1994    Regierungspräsidium Düsseldorf

Facharztprüfung
13.06.2005     Allgemeinmedizin

Zusatzbezeichnung
07.06.2013    Naturheilverfahren

Berufsweg
07/92 – 02/94
AiP Praxis Dr. Bonorden (FA Innere Medizin und Anästhesie) Freiburg

03/94 – 09/96
Assistenzärztin Klinik für Tumorbiologie Freiburg, Innere

10/96 – 01/98
Erziehungsurlaub

02/98 – 12/99
Assistenzärztin Klinik für Tumorbiologie Freiburg, Innere

01/00 – 04/01
Erziehungsurlaub

05/01 – 12/01
Assistenzärztin Klinik für Tumorbiologie Freiburg, Innere

01/02 – 09/03
Assistenzärztin Kreiskrankenhaus Wolfach, Chirurgie

10/03 – 03/05
Weiterbildungsassistenzärztin Praxis Grünholz, Niebling Titisee-Neustadt, Allgemeinmedizin

04/05 – 09/07
Entlastungsassistentin Praxis Grünholz, Niebling

seit 10/07
Niederlassung als Hausärztin in der Berufsausübungsgemeinschaft mit Dr. von Flotow, St. Märgen

seit 10/07
Dienstärztin in der Freiburger Notfallpraxis

seit 6/15
Tätigkeit als verkehrsmedizinische Gutachterin beim TÜV SÜD Freiburg

Fremdsprachen

Englisch, Französisch, Spanisch